Mit 40 Paar Schuhen zurück zur Normalität

Gruppe von buddhistischen Nonnen lächelnd
Die Nonnen grüßen herzlich!

„Norboo la- was gibt es Neues in Wakha?“ fragten wir vor einigen Tagen per WhatsApp in den fernen Himalaya. Die Antwort aus Indien kam postwendend: Alles in Ordnung! Den Nonnen geht es gut! Sie sind alle bei guter Gesundheit und gehen ihrem gewohnten Leben nach. Ein paar Fotos, einige Impressionen des Klosters und ein kurzer Filmausschnitt einer Gebetspraxis untermalen die guten Neuigkeiten. Gutgelaunt strahlen die Ordinierten in die Kamera.

„Mit 40 Paar Schuhen zurück zur Normalität“ weiterlesen
Danke für's Teilen:

Eiscreme, Gesang und Spiele – der „Tag des Kindes“ im Kloster von Sera Jhe

Große Freude am Buffet

Eiscreme, Gesang, Spiele und eine Extraportion besonders leckeres Essen haben den Schülern den diesjährigen „Tag des Kindes“ an der Allgemeinbildenden Sera Jhe Schule versüßt. Wie unschwer an diesem Foto zu erkennen, war die Freude an diesem unbeschwerten Tag groß! Das engagierte Kollegium rund um die beiden Direktoren Geshe Tenjing Foyegal und Geshe Ngawang Sangye haben ihr Bestes gegeben, die Schüler mit Spiel, Spaß, Gesang und Spannung zu unterhalten.

„Eiscreme, Gesang und Spiele – der „Tag des Kindes“ im Kloster von Sera Jhe“ weiterlesen
Danke für's Teilen:

Wir werden wieder Reisen!

Tibet.de Patenschaften Mönche
Sera Mönche in Bodhgaya

„Das Bodhgaya-Bild ist alt!“ ruft mir Gen Lobsang zu, als er am Telefon erklärt, was auf den aktuellen Bildern aus dem Kloster Sera zu sehen ist: Mönche beim Studieren, Beten, Feiern, Essen, Diskutieren, Spielen, Saubermachen und Reisen.

Natürlich bleibt der Blick am Längsten bei dem Foto der Mönche vor dem berühmten Pilgerort Bodgaya hängen, an welchem seine Heiligkeit der Dalai Lama regelmäßige Belehrungen gibt. Ungläubiges Staunen: „Die Mönche dürfen umherreisen?“

„Wir werden wieder Reisen!“ weiterlesen
Danke für's Teilen:

Neuer Film: Wie alles begann…

Nonnen in Wakha (Foto: Christoph Spitz)

Seit fast schon 30 Jahren unterstützt das tibetische Zentrum das Nonnenkloster „Jangchub Chöling“ von Wakha – einem kleinen Ort nahe Mulbek im Westen von Ladakh. Mittels freien Spenden, der „Winterhilfe“ und unzähligen Einzelpatenschaften fördern die Patinnen und Paten den spirituellen Weg der Nonnen und sorgen gleichermaßen für die soziale Entwicklung in der Region….

„Neuer Film: Wie alles begann…“ weiterlesen
Danke für's Teilen:

Lebendige Klosterkultur oder: Wem gehört Alchi?

Vasudhara-Tara Foto: Peter van Ham









In Ladakh, dem „Land der hohen Pässe“ liegt zwischen Aprikosenbäumen und Bergpässen verborgen, ein kostbarer Juwelenschatz: Das Kloster Alchi. Von außen unscheinbar und bescheiden eröffnet sich im Inneren der Tempelanlage das Bildnis einer längst vergangene Welt: Weise Frauen, stolze Reiter, tapfere Krieger, großzügige Familienclans, mitfühlende Könige und gelehrte Übersetzer erzählen von den Geschehnissen, die sich vor etwa 1000 Jahren rund um die Klostergründung abgespielt haben mögen.

„Lebendige Klosterkultur oder: Wem gehört Alchi?“ weiterlesen
Danke für's Teilen:

Corona stoppt dringende Bauarbeiten – doch der Geist bleibt heiter

Tibet.de Nonnen Flüchtlingshilfe
Heiter und gelassen gehen die Nonnen des Klosters Mundgod ihrem Tagewerk nach

Über drei Monate sind vergangen, seitdem das Eingangstor des Nonnenkloster Jangchub Chöling in Mundgod/ Nordindien für Besucher:innen und Pilger:innen verschlossen wurde. Außer in dringenden Fällen …

„Corona stoppt dringende Bauarbeiten – doch der Geist bleibt heiter“ weiterlesen
Danke für's Teilen:

Händewaschen, beten & praktisches Mitgefühl: Ein Kloster in der Corona-Zeit

Händewaschen, Beten & praktisches Mitgefühl: Ein Kloster in der Corona-Zeit

Tibet.de Mönche Sera Corvid 19
Mönche bei der „Light a Candle for 9 Minutes“- Aktion der indischen Regierung

Die derzeitige Covid 19 Pandemie bestimmt unser aller Leben. Überall auf der Welt versuchen die Menschen mit dieser extremen Herausforderung umzugehen, sich selbst zu schützen und gleichzeitig anderen so gut es geht beizustehen.

Auch im Kloster Sera Jhe in Südindien…

„Händewaschen, beten & praktisches Mitgefühl: Ein Kloster in der Corona-Zeit“ weiterlesen
Danke für's Teilen: